Einführung

Internettechnologien wie HTML

HTML (Hypertext Markup Language)
x

HTML ist die "Sprache" des Internet. Egal ob eine Website statisch aufgebaut ist, oder ob die Inhalte aus einer Datenbank stammen, hinter jeder Website versteckt sich HTML-Quelltext. Dabei handelt es sich um eine Seitenbeschreibungs- nicht um eine Programmier-Sprache. Das heisst, mit HTML wird definiert, wie die einzelnen Elemente dargestellt und platziert werden.
Im Gegensatz zu Printprodukten besitzt ein Bildschirmfenster keine feste Grösse. Deshalb können Layoutelemente, Textabschnitte oder Bilder oft nicht einfach fixiert werden, sondern sie müssen sich in Grösse und Position den Benutzereinstellungen anpassen.
Dies kommt besonders bei barrierefreien Websites zum Tragen, welche Menschen mit Sehschwäche oder motorischen Einschränkungen entgegenkommen.
Somit ist die Umsetzung einer grafischen Vorlage in HTML-Code nicht nur technische Angelegenheit, sondern immer auch gestalterische Tätigkeit. Erschwerende kommt dazu, dass die unterschiedlichen Browser (z.B. InternetExplorer oder Firefox) den HTML-Quelltext teilweise sehr unterschiedlich interpretieren. Eine saubere Umsetzung setzt somit einiges an Erfahrung und Wissen voraus und macht ausgiebige Tests unabdingbar.
, JavaScript

JavaScript
x

Bei HTML, auf dem alle Websites basieren, handelt es sich nicht um eine Programmier- sondern um eine Seitenbeschreibungs-Sprache. Somit sind nur strukturelle und gestalterische Eingriffe möglich nicht jedoch die für einen Programmablauf typischen Verhaltensweisen wie Entscheidungen. Diese sind nur auf Basis von Links möglich, indem jedesmal eine Anfrage an den Server erfolgt, und die komplette Seite neu geladen wird.
JavaScript bietet auf der Client-Seite (also ohne Verbindung zum Internet) die Möglichkeit, die einzelnen HTML-Elemente nachträglich zu beeinflussen oder sogar zu ergänzen und zu löschen. Dies eröffnet ein gewaltiges Potential an Möglichkeiten.
Da JavaScript als Quelltext einsehbar ist, und nur auf Client-Seite im Browser abläuft, lässte es sich sehr leicht manipulieren. Umgekehrt kann mit bösartigen JavaScripten auch missbräuchlich das System des Benutzers beeinflusst werden. Entsprechend verpönt ist JavaScript an manchen Stellen.
Möchte man trotzdem nicht auf die vielfältigen Vorteile verzichten, sollte man auf einen sorgfältigen Einsatz achten. Einerseits funktioniert eine hochwertige Seite auch ohne JavaScript, ist dann allenfalls bezüglich Gestaltung oder Bedienkompfort eingeschränkt, anderseits dürfen keine sicherheitskritschen Daten damit verarbeitet werden.
oder Flash

Flash
x

Mit der Software Flash der Firma Adobe lassen sich komplexe Animationen und interaktive Filme erstellen. Da diese Animationen auf Vektorgrafiken basieren und somit sehr kleine Dateien erzeugen, eignen sie sich ausgezeichnet für den Einsatz im Web.
Flash-Animationen werden oft für Intros, Buttons oder spezielle Anwendungen in konventionelle Websites eingebunden. Grundsätzlich lassen sich mit Flash jedoch auch komplette Webprojekte erstellen.
Da sich Flash ausserhalb der normalen Web-Standards wie HTML, CSS oder JavaScript bewegt und nicht zwingend von jedem Browser oder System unterstützt wird, sollten bei dessen Einsatz besondere Vorkehrungen getroffen werden.
eignen sich auch sehr gut für Präsentationen. Und nicht zu letzt sind sie auf praktisch allen Systemen ausführbar. Medien wie Audio, Video oder Animation können problemlos eingebunden werden.
Durch das hohe Mass an Interaktion lassen sich interessante CD-Projekte, Kiosk

Kiosk
x

Ein Kiosk stellt ein System dar, welches einen Computer auf bestimmte Funktionen reduziert. Zusammen mit einem TouchScreen kann so ein Terminal geschaffen werden, wo ein Besucher gezielt bestimmte Informationen abrufen oder Aufgaben ausführen kann, wo sich jedoch nicht auf das Betriebssystem oder unerwünschte Bereiche zugreifen lässt.
HTML-Lösungen (also eigentliche Websites) eignen sich sehr gut auch für offline oder online Kiosk-Lösungen, da sich damit
-
schnell komplexe, grafisch ansprechende Systeme aufbauen lassen
-
die meisten Besucher mit der Bedienung vertraut sind
-
die Adminstration einfach über ein CMS erfolgen kann
Allfälligen Kombinationen und Überschneidungen mit online Webprojekten steht ebenfalls nichts im Wege.
-Systeme oder Beamer-Präsentationen erstellen.

Foto-CD's

Die Foto-CD dient als persönliches Erinnerungsstück, zu Werbezwecken oder einfach als sauber strukturiertes Bild-Archiv. Sie eignet sich besonders für folgende Bereiche:
  • Hochzeiten und Taufen
  • Firmenportraits oder Jubiläumfsfeiern
  • Vereinsanlässe und Dorffeste
  • Portfolio oder Produktekatalog
  • Ferienbilder
Mit unserer Software zur Erstellung interaktiver Foto-CD's, lassen sich grosse digitale Fotosammlungen in kurzer Zeit zu einem leicht bedienbaren digitalen Fotoalbum aufbereiten. Da die Erstellungs-Software komplett von webFormat entwickelt wurde, sind persönlicher Gestaltung und individuellen Erweiterungen kaum Grenzen gesetzt.

Individuell

Auf Wunsch erstellen wir auch vollständig individuelle Projekte. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen.
x